• Home
  • Eingeschränkte Mobilität

CAPABS

Zusätzlicher barrierefreier Transport für Personen mit spezifischen Bedürfnissen

CAPABS (Zusätzlicher barrierefreier Transport für Personen mit spezifischen Bedürfnissen) ist ein kostenloser, zusätzlicher Mobilitätsdienst für Personen mit eingeschränkter Mobilität. CAPABS, welcher ergänzend zu regulären Schultransporten und öffentlichen Verkehrsmitteln zum Einsatz kommt, wird vom Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten verwaltet. Der Mobilitätsdienst CAPABS kommt zum Einsatz, wenn ein regulärer Schultransport nicht verfügbar oder zugänglich ist für eine Person mit einer physischen, sensorischen, kognitiven oder psychischen Beeinträchtigung oder mit einer dauerhaften Erkrankung. Der CAPABS-Transport wird für Personen, die in Luxemburg ansässig sind angeboten und die Fahrten finden hauptsächlich auf luxemburgischem Territorium statt.

Der Aufgabenbereich des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten umfasst die administrative, technische, finanzielle und buchhalterische Verwaltung der regelmäßig und gelegentlich stattfindenden Fahrten. Private Busunternehmen führen diese Fahrten im Rahmen eines Vertrags über die Erbringung von Transportdienstleistungen durch.

Folgende Einrichtungen werden durch CAPABS bedient:

  • Kompetenzzentren,
  • geschützte Werkstätten,
  • Förderschulen im Ausland,
  • Tagesstätten.

Die Sicherheit der Fahrgäste ist von höchster Bedeutung. Die Priorität des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten besteht darin, die Beförderungsqualität an die Bedürfnisse seiner Fahrgäste anzupassen. Eine Charta, welche die wesentlichen Funktionsprinzipien dieses Dienstes und die Sicherheitsvorkehrungen für die Fahrgäste definiert, wurde 2016 unterzeichnet vom:

  • Minister für Mobilität, nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur,
  • Integrationsminister,
  • Bildungsminister,
  • Arbeitsminister.

Anträge auf Inanspruchnahme dieses Beförderungsdienstes werden von den Verantwortlichen der spezialisierten Bildungs- oder Inklusionsstrukturen gestellt. Das Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten überprüft und genehmigt die Anträge, wenn sämtliche Aufnahmekriterien eingehalten werden. Grundsätzlich werden die Begünstigten des CAPABS-Transportdienstes von zu Hause zu einer speziellen Bildungs- oder Inklusionsstruktur befördert und umgekehrt.

Der Transport wird derzeit von zwei Betreibern durchgeführt, die im Auftrag des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten mehrere private Busunternehmen zusammenfassen.

 

Kontakt – CAPABS-Service
Ministère de la Mobilité et des Travaux publics

Administration des transports publics

CAPABS-Service – Zusätzlicher barrierefreier Transport für Personen mit spezifischen Bedürfnissen

  • 4, rue Charles Bernhoeft
  • L-1240 Luxembourg
  • Tel: (+352) 247-84408
  • Email: capabs@tr.etat.lu