Pilotprojekt: Kostenlose öffentliche Verkehrsmittel zwischen dem P+R in Roussy-Le-Village in Frankreich und Luxemburg

Der 27 Januar 2022

Die Straßen und Autobahnen in Luxemburg und über die Grenzen hinaus sind vor allem zu den Stoßzeiten durch den Individualverkehr zunehmend überlastet, was zu erheblichen Belastungen für die Arbeitnehmer und für die Umwelt führt. Konkrete Maßnahmen sind absolut notwendig, um den Bedürfnissen der Bevölkerung gerecht zu werden und die Staus zu lindern.

In diesem Zusammenhang hat François Bausch, Vizepremierminister des Großherzogtums Luxemburg und Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, am 1. März 2020 die kostenlose Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Großherzogtum Luxemburg eingeführt, um die Bevölkerung zu motivieren, die öffentlichen Verkehrsmittel stärker zu nutzen. Während die kostenlose Nutzung auf das nationale Gebiet beschränkt ist, profitieren auch Grenzgänger von dieser Maßnahme, da die Tarife für grenzüberschreitende Fahrkarten und Dauerkarten seit dem 1. März 2020 gesenkt wurden.

Darüber hinaus hat das Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten in Zusammenarbeit mit der „Communauté de Communes de Cattenom et Environs“ (CCCE) und ihrem Präsidenten Michel Paquet ein Pilotprojekt ausgearbeitet, das es Grenzgängern ermöglicht, kostenlos zwischen dem P+R-Parkplatz in Roussy-le-Village, der 5 km von der französisch-luxemburgischen Grenze entfernt liegt, und Luxemburg zu verkehren.

Das Pilotprojekt dieser Ausweitung der kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Luxemburg, auf den angrenzenden P+R in Roussy-le-Village, wird am 31. Januar 2022 beginnen und ist auf 6 Monate angelegt, um den Nutzen und die tatsächlichen Auswirkungen dieser Maßnahme auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und insbesondere der Buslinie 323 des RGTR-Busnetzes zu bewerten:

Für weitere Fragen stehen die Mobilitätsberater des Callcenters von „Mobiliteit.lu“ unter der Nummer 2465 2465 von Montag bis Freitag zwischen 7.00 und 19.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen zwischen 9.00 und 16.30 Uhr zur Verfügung.