App-Statistiken zeigen geringere ÖPNV-Nutzung während der COVID-19-Pandemie

Der 21 April 2020

Am 16. März 2020 forderte die luxemburgische Regierung die Einwohner auf, ihr Zuhause nur für wichtige Aktivitäten zu verlassen. Seit diesem Tag sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel reduziert – mehr dazu lesen Sie hier. Das Verschwinden von Verkehrsstau ist nicht das einzige Zeichen dafür, dass die Menschen den Rat der Regierung ernst nehmen. Ein Blick auf die Nutzerstatistik der mobiliteit.lu-App bestätigt, dass die Meisten ihre Reisen auf ein Minimum beschränken.

Zwischen dem 16. März und dem 12. April verzeichneten wir auf unserer App 1.236.931 weniger Besuche als üblich. Das bedeutet, dass die Anzahl der Benutzer die die App öffnen, im Vergleich zu den vier Wochen vor der Ausgangssperre um 79% gesunken ist. Die Menschen nutzen die App nicht nur weniger, sie planen auch weniger Reisen. In diesem Zeitraum wurden in der App nur 105.075 Routensuchen durchgeführt. Dies ist ein Rückgang von 68% gegenüber insgesamt 327.912 Suchanfragen zwischen dem 17. Februar und dem 15. März. Auch die Anzahl der Downloads und Updates aus dem App Store hat sich deutlich verringert.

Während der Pandemie liefern wir weiterhin exakte Reiseinformationen für ÖPNV-Nutzer. Wir freuen uns zu sehen, dass die meisten Menschen den Empfehlungen der Regierung folgen und das Haus nur verlassen, wenn dies unbedingt erforderlich ist.